ZU GUT FÜR DIE TONNE

Lebensmittelverschwendung ist in unserer, im Überfluss lebenden, Gesellschaft ein allgegenwärtiges Thema. Man wird regelmäßig mit erschreckenden Zahlen und Fakten konfrontiert und auf diese Fehlentwicklung des 21. Jahreshunderts aufmerksam gemacht. Dabei ist längst bekannt, dass ganz Graz mit dem Gebäck versorgt werden könnte, das täglich in Wien weggeworfen wird und dass das Essen, dass wir in Europa wegwerfen, ZWEI Mal reichen würde, um alle Hungernden der Welt zu ernähren. (Taste the Waste movie)

Welche Möglichkeiten aber gibt es, um diese bedauerliche Situation zu ändern? Woran liegt es, dass in einigen Teilen unserer Welt Lebensmittel verschwendet werden, während anderswo Menschen verhungern? Kann eine einzelne Person überhaupt etwas dagegen tun? Fragen die sich nicht einfach beantworten lassen. Schnell wird der Ruf nach einer umfassenden Systemveränderung laut,  die aber ohne Tun nicht kommt. Um die Veränderung vorantreiben zu können, müssen wir uns alle dafür einsetzen. Dafür ist wichtig, dass jeder zuerst bei sich selbst anfängt.

Aus dieser Überzeugung heraus ist letztendlich auch die Veranstaltung „Restl Festl – Graz isst auf“ und dieser Blog entstanden. Ziel des Blogs ist es, die tatsächliche Situation rund um das Thema Lebensmittelverschwendung aufzuzeigen und nützliche Tipps zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen bereit zu stellen.

Müll schmeckt! Dieser leckere Blattsalat besteht ausschließlich aus der Dumpster Ausbeute.

Müll schmeckt! Dieser leckere Blattsalat besteht ausschließlich aus der Dumpster Ausbeute.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s