Dumpster Diving May Challenge

Im Rahmen dieses Blogs möchten wir auch Menschen zur Wort kommen lassen, die auf ihre Art und Weise ein Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung setzen möchten. In der „Dumpster Diving May Challenge“ berichtet ein „Dumspter Diver“ über den Versuch, sich einen Monat lang überwiegend aus „der Tonne“ zu ernähren.

Da ich davon überzeugt bin, dass man Sachen erst dann wirklich wahrnimmt und verändern möchte, wenn man mit ihnen direkt konfrontiert wird, habe ich beschlossen, mich erstmalig meinen Freunden, die regelmäßig dumpstern gehen, anzuschließen. Dadurch will ich einen besseren Eindruck bekommen, wie viele Lebensmittel tatsächlich in den Mülltonnen landen.

Und so bin ich ganz ohne Erwartungen, ausgerüstet mit Stirnlampe und Gummihandschuhen, losgegangen. Das was ich später gesehen habe, hat endgültig meine Einstellung zu den Supermärkten und Lebensmittel an sich geändert. Die Menge an Nahrungsmittel, die wir gefunden haben und besonders deren meist einwandfreier Zustand, hat mich schockiert. Durch diese Erfahrung geprägt und motiviert ist dann letztendlich auch die Idee entstanden, das „Dumpster Diving May Challenge“ Experiment durchzuführen.

Zu gut für die Tonne?

Das Experiment beruht darauf, einen Monat lang so gut wie möglich von Lebensmitteln zu leben, welche durch „Dumpsteraktivitäten“ beschafft werden. Dabei sollen nur die notwendigsten Nahrungsmittel im Geschäft zugekauft werden. Durch dieses Experiment will ich in erster Linie folgendes feststellen:

  • Welche Produkte landen am häufigsten in der Mülltonne?
  • Aus welchen Gründen werden die Produkte weggeschmissen?
  • Wie viele Produkte landen täglich in der Mülltonne?
  • Welchen Einfluss hat die „Dumpster Diving May Challenge“ auf die Essgewohnheiten und den Lebensstil allgemein?

Außerdem gibt es für unsere Mai Challenge noch andere Vorgaben:

Während dieses Experimentes soll auf keinen Fall gehungert werden und auch die Essensgewohnheiten gilt es nach Möglichkeit beizubehalten. Regelmäßige Restaurantbesuche sind ebenfalls nicht erwünscht.

Das war es zum allgemeinen Verlauf – Los geht’s mit unserer Mai-Challenge!

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu „Dumpster Diving May Challenge

  1. Just wanna input on few general things, The website pattern is perfect, the subject material is real excellent. Believe those who are seeking the truth. Doubt those who find it. by Andre Gide. aedkaeeddecbcdca

  2. Pingback: Mülltauchen fördert Kreativität | RESTL FESTL

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s